Buochs NW: Totalschaden nach Fahrzeugbrand

Am Donnerstag, 22.07.2021, kurz nach 16:30 Uhr, kam es in Buochs beim A2-Anschluss Hobiel zu einem Fahrzeugbrand. Die ausgerückte Feuerwehr Buochs-Ennetbürgen konnte das bereits in Vollbrand stehende Fahrzeug löschen. Am Personenwagen entstand Totalschaden.

Der Lenker eines in Belgien immatrikulierten Personenwagens mit Sachentransportanhänger fuhr auf der Autobahn A2 in Richtung Süden. Kurz vor der Ausfahrt Buochs bemerkte er eine Rauchentwicklung im Bereich des Motorraums. Dem Lenker gelang es im Anschluss, die Auto- bahn zu verlassen und das Fahrzeug nach der Unterführung auf den Pannenstreifen zu lenken. Die vierköpfige Familie konnte das Fahrzeug rechtzeitig verlassen und sich in Sicherheit bringen. Der Personenwagen geriet unmittelbar danach in Vollbrand, der Sachentransportanhänger blieb grösstenteils unversehrt.

Die Ein- und Ausfahrten des Anschlusses Buochs mussten aufgrund der Lösch sowie aufwendigen Reinigungsarbeiten für zirka zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Durch den Brand wurde neben dem Strassenbelag auch ein Teil der Signalisation verschmutzt und beschädigt.

Im Einsatz standen Einsatzkräfte der Feuerwehr Buochs-Ennetbürgen, das Feuerwehrinspekto- rat OW/NW, der Pikettdienst der Nationalstrassenbetriebsgesellschaft zentras mit einem Reini- gungsfahrzeug, ein Abschleppunternehmen sowie die Kantonspolizei Nidwalden.

Artikel Teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
Linkedin
Share on whatsapp
WhatsApp

Ähnliche Beiträge