Covid-19: Kantonales Impfzentrum auch in der Altjahreswoche geöffnet

Covid-19-Impfungen werden im kantonalen Impfzentrum auch zwischen Weihnachten und Neujahr angeboten. Auffrischimpfungen sind neu bereits vier Monate nach der letzten Impfdosis möglich.

Das kantonale Impfzentrum an der Kägiswilerstrasse 35 in Sarnen bleibt auch in der letzten Woche des aktuellen Jahres geöffnet. Während einige Impftage bereits ausgebucht sind, gibt es insbesondere am 29. und 30. Dezember 2021 noch freie Termine sowohl für Erstimpfungen als auch für Auffrischimpfungen (sogenannte Boosterimpfungen). Anmeldungen können online auf der Anmeldeplattform der Firma MiSANTO oder telefonisch unter 0840 005 800 vorgenommen werden. Alle Informationen dazu sind unter www.ow.ch/impfen abrufbar.

Auffrischimpfungen bereits nach vier Monaten

Die eidgenössische Kommission für Impffragen hat die Impfempfehlung für die Covid-19-Auffrischimpfung angepasst. Neu ist eine solche bereits vier Monate statt wie bisher sechs Monate nach der letzten Impfung möglich. Diese neue Frist wird im Kanton Obwalden ab sofort umgesetzt.

Booster wichtig gegen Omikron-Variante

Die in der Schweiz eingesetzten mRNA-Impfstoffe von Pfizer/BioNTech und Moderna sind sicher und verringern das Risiko, am Coronavirus zu erkranken und andere Personen damit anzustecken. Die Schutzwirkung lässt jedoch mit der Zeit etwas nach. Vor diesem Hintergrund sowie im Hinblick auf die erwartete starke Ausbreitung der deutlich ansteckenderen Omikron-Variante wird allen bereits geimpften Personen eine Auffrischimpfung empfohlen. Die bisherigen Daten weisen darauf hin, dass eine dritte Impfdosis den Schutz vor einer symptomatischen Infektion mit der Omikron-Variante stark erhöht.