Dallenwil NW: Gleitschirmpilot aus misslicher Lage befreit

Gestern Samstag, den 25. Juni 2022, gegen 13.00 Uhr, verlor ein Gleitschirmpilot die Kontrolle über sein Fluggerät und blieb an einer Baumkrone über einem steilen Abhang hängen. Er konnte durch Spezialisten unverletzt geborgen werden.

Ein 31-jähriger polnischer Gleitschirmpilot mit Wohnsitz in der Schweiz startete vom Gleitschirmstartplatz Büelen in Wolfenschiessen zu einem Trainingsflug und beabsichtigte, in Wolfenschiessen zu landen. Bei seinem Flug verlor er die Kontrolle über den Gleitschirm und blieb im Bereich Wissifluewald über einem steilen Abhang an einer Baumkrone hängen. Die sofort alarmierten Einsatzkräfte konnten den Verunfallten rasch lokalisieren. Aufgrund der schwierigen topografischen Verhältnisse mussten zur Bergung zahlreiche Spezialisten beigezogen werden. Nach rund einer Stunde konnte der Gleitschirmpilot unverletzt geborgen werden.

Nebst der Kantonspolizei Nidwalden standen Spezialisten der schweizerischen Rettungsflugwacht REGA, die Alpine Rettung Schweiz ARS sowie ein privates Helikopterunternehmen im Einsatz.

Der genaue Unfallhergang wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt.