Gion Decurtins wird neuer Leiter der Finanzkontrolle des Kantons Obwalden

Der Regierungsrat hat Gion Decurtins zum neuen Leiter der Finanzkontrolle gewählt. Der 40-Jährige wird sein Amt per 1. September 2021 antreten. Er folgt auf Peter Berchtold, der die Staatskanzlei nach rund 15 Jahren verlassen wird.

Peter Berchtold, der bisherige Leiter der Finanzkontrolle, verlässt die Staatskanzlei nach rund 15 Jahren per Ende August 2021 und wird ausserhalb des Kantons eine neue Stelle antreten. Unter seiner Führung hat er die Finanzkontrolle schrittweise systematisiert und in der Qualitätssicherung verbessert. Ferner wirkte er bei diversen finanzrelevanten Projekten wie der Totalrevision des Finanzhaushaltsgesetzes und der Finanzstrategie 2027+ mit. Der Regierungsrat bedankt sich herzlich bei Peter Berchtold für seine langjährige, wertvolle und sehr engagierte Arbeit zugunsten des Kantons Obwalden. Er wünscht ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute.

Seine Nachfolge tritt Gion Decurtins an. Er hat an der Universität St. Gallen ein Wirtschaftsstudium mit einem Master of Arts in Banking and Finance abgeschlossen. Seit August 2013 ist Gion Decurtins als Revisor in der Finanzkontrolle des Kantons tätig und seit dem 1. Februar 2020 deren stellvertretender Leiter.

Gion Decurtins wird seine Stelle per 1. September 2021 antreten, womit ein nahtloser Übergang in der Finanzkontrolle sichergestellt ist. Aufgrund seiner bisherigen Stelle ist er zudem mit den Aufgaben der Finanzkontrolle und den Strukturen und Prozessen in der Verwaltung bestens vertraut. Der Regierungsrat freut sich, mit Gion Decurtins eine verwaltungsinterne Persönlichkeit für die Leitung der Finanzkontrolle gefunden zu haben. Er wünscht ihm zum Stellenantritt alles Gute und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Artikel Teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
Linkedin
Share on whatsapp
WhatsApp

Ähnliche Beiträge