Hergiswil NW: Frontalkollision fordert 3 verletzte Personen

Am Samstag, 15.10.2022, um zirka 17:30 Uhr, hat sich auf der A8 in Hergiswil ein Verkehrsunfall ereignet. Drei Personen wurden dabei leicht bis mittelschwer verletzt. Der Sachschaden ist gross.

Ein Lenker fuhr mit seinem Personenwagen von Obwalden herkommend durch den Tunnel Lopper in Fahrtrichtung Luzern. Nach der Tunneldurchfahrt kam der Lenker im Portalbereich auf die Gegenfahrbahn und kollidierte leicht mit dem physischen Anpralldämpfer und anschliessend frontal mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen. Beide Fahrzeuge kamen in der Folge auf der Fahrspur in Richtung Obwalden zum Stillstand.

Beim Unfall verletzten sich der Fahrzeuglenker des Personenwagens, welcher aus Obwalden kam, sowie im entgegenkommenden Fahrzeug der Lenker sowie der Mitfahrer leicht bis mittelschwer. Sie wurde durch die Ambulanz in umliegende Spitäler verbracht.

Der Loppertunnel musste für längere Zeit gesperrt werden, der Verkehr wurde lokal umgeleitet. Die genaue Unfallursache ist derzeit noch nicht bekannt. Sie wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft des Kantons Nidwalden untersucht.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Nidwalden auch die Strassenrettung der Stützpunktfeuerwehr Stans, der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen, der Nationalstrassenunterhalt zentras und ein privates Abschleppunternehmen.