Ivo Fuchs folgt auf Tomas Jodar als Leiter RAV Obwalden Nidwalden

Fast zwei Jahrzehnte hat Tomas Jodar das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum Obwalden Nidwalden als Leiter geprägt. Nun geht er in Pension. Die Aufsichtskommission beider Kantone hat seinen Nachfolger bestimmt.

Die Kantone Obwalden und Nidwalden vollziehen gestützt auf eine interkantonale Vereinbarung das Arbeitslosenversicherungsgesetz gemeinsam. Sie besitzen in Hergiswil ein gemeinsames Regionales Arbeitsvermittlungszentrum (RAV). Dieses ist administrativ dem Arbeitsamt Nidwalden angegliedert und bietet seit 1996 für Arbeitnehmende und Arbeitgebende aus beiden Kantonen Unterstützung bei der Stellenvermittlung an.

Nach über 19 Jahren verlässt Leiter Tomas Jodar infolge Pensionierung das RAV Obwalden Nidwalden per Ende des laufenden Jahres. Die Aufsichtskommission mit Vertretenden beider Kantone hat die Nachfolge geregelt und Ivo Fuchs zum neuen Leiter ernannt. Er ist seit über einem Jahr beim Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum als Berater tätig und übernimmt seine neue Funktion per 1. Dezember 2022. Ivo Fuchs bringt Führungserfahrungen mit und kann auf ein langjähriges berufliches Engagement im Vollzug der Arbeitslosenversicherung zurückblicken. Das RAV in Hergiswil beschäftigt rund 20 Mitarbeitende.

«Wir danken Thomas Jodar für seine langjährigen Verdienste. Gemeinsam mit seinem Team hat er in all den Jahren einige Wandel in der Stellensuche mitgemacht und das gemeinsame RAV laufend professionalisiert und weiterentwickelt. Gleich-zeitig wünschen wir Ivo Fuchs gutes Geschick und viel Erfolg bei seiner neuen Herausforderung», hält Monika Brunner, Präsidentin der gemeinsamen Aufsichtskommission Obwalden Nidwalden, fest.

RÜCKFRAGEN

Claudia Bättig, Vorsteherin Arbeitsamt Nidwalden, Telefon +41 41 618 76 52, erreichbar am Mittwoch, 9. November, von 10.00 bis 11.00 Uhr.