Kantonale Covid-19-Helpline reduziert ihre Erreichbarkeitszeiten

Die Helpline für Fragen aller Art ist sehr rasch nach Ausbruch der
Corona-Pandemie installiert und von der Bevölkerung rege genutzt worden. Mit der Abflachung der Pandemie und Aufhebung der Massnahmen hat das Auskunftsbedürfnis zuletzt stark nachgelassen. Deshalb werden die Helpline-Öffnungszeiten ab 1. Juni 2022 auf den Morgen beschränkt.

Aktuell ist die Covid-19-Helpline von Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis
12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr erreichbar. In der Anfangsphase der Pandemie, als die Unsicherheit in der Bevölkerung besonders gross war,
stellte das Gesundheitsamt diesen Dienst zusammen mit Zivilschützern auch an den Wochenenden sicher. Per Telefon oder E-Mail können Bürgerinnen und Bürger Fragen aller Art zu Covid-19 stellen, zuletzt standen Themen wie Impfung, Zertifikate oder das Testen im Vordergrund. So muss in zahlreichen Reisedestinationen gegenwärtig immer noch ein Covid-Zertifikat vorgewiesen werden. Läuft das Zertifikat demnächst aus, ist eine weitere Auffrischimpfung oder ein Test unmittelbar vor der Abreise angezeigt.

Mit der verbesserten epidemiologischen Lage und der Aufhebung sämtlicher Massnahmen in der Schweiz sind das Informationsbedürfnis und die Anfragen aus der Bevölkerung stark zurückgegangen. Deshalb werden die Erreichbarkeitszeiten der Covid-19-Helpline reduziert. Ab Mittwoch,
1. Juni 2022, werden Anrufe und E-Mails noch von Montag bis Freitag jeweils vormittags von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr beantwortet. Auch der Schalter der Covid-19-Fachstelle im alten Zeughaus an der Wilstrasse 1 in Oberdorf weist ab diesem Zeitpunkt dieselben Öffnungszeiten auf.

Kantonale Covid-19-Helpline:
Telefon +41 41 618 43 34 oder E-Mail: helpline@nw.ch
Ab 1. Juni: Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
(bis 31. Mai: Zusätzlich von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr)