Neue Regierung hat Verteilung der Direktionen vorgenommen

Der Regierungsrat hat in seiner neuen Zusammensetzung für die Legislaturperiode 2022 – 2026 die Zuteilung der Direktionen und die Stellvertretung bestimmt. Diese gelten ab dem neuen Amtsjahr, das
am 1. Juli 2022 beginnt.

An den Gesamterneuerungswahlen vom 13. März 2022 sind die fünf wieder angetretenen Regierungsrätinnen und Regierungsräte für vier weitere Jahre bestätigt worden. Neu im siebenköpfigen Gremium nehmen ab 1. Juli 2022 die erstmals gewählten Therese Rotzer-Mathyer (Die Mitte) und
Peter Truttmann (GLP) Einsitz.

Die neu zusammengesetzte Regierung hat die Direktionszuteilung für die kommende Legislaturperiode 2022 – 2026 vorgenommen. Von den bisherigen Regierungsratsmitgliedern wechselt Gesundheits- und Sozialdirektorin
Michèle Blöchliger neu in die Finanzdirektion.

Finanzdirektion: Vorsteherin Michèle Blöchliger; Stellvertreter Othmar Filliger

Baudirektion: Vorsteherin Therese Rotzer-Mathyer; Stellvertreter Joe Christen

Justiz- und Sicherheitsdirektion: Vorsteherin Karin Kayser-Frutschi; Stellvertreterin Therese Rotzer-Mathyer

Bildungsdirektion: Vorsteher Res Schmid; Stellvertreterin Karin Kayser-Frutschi

Landwirtschafts- und Umweltdirektion: Vorsteher Joe Christen;
Stellvertreter Peter Truttmann

Gesundheits- und Sozialdirektion: Vorsteher Peter Truttmann;
Stellvertreter Res Schmid

Volkswirtschaftsdirektion: Vorsteher Othmar Filliger;
Stellvertreterin Michèle Blöchliger

Wahl von Landammann und Landesstatthalter
Gemäss Kantonsverfassung wählt der Landrat den Landammann und den Landesstatthalter auf die Amtsdauer von jeweils einem Jahr aus der Mitte des Regierungsrates. Für das Amtsjahr 2022 / 2023 unterbereitet der Regierungsrat dem Kantonsparlament den Vorschlag, Landwirtschafts- und Umweltdirektor Joe Christen als Landammann und Finanzdirektorin Michèle Blöchliger als Landesstatthalterin zu wählen. Die Wahl erfolgt an der konstituierenden Sitzung des neu gewählten Landrates vom 29. Juli 2022.