NKB verlängert Partnerschaft mit Profi-Mountainbikerin Alessandra Keller

Die Nidwaldner Kantonalbank (NKB) verlängert ihren Sponsoringvertrag mit der Nidwaldner Profi-Mountainbikerin und Gesamtweltcupsiegerin 2022 Alessandra Keller.

Seit 2017 fährt die Nidwaldner Profi-Mountainbikerin Alessandra Keller mit der NKB als Kopfsponsorin an nationalen und internationalen Bikerennen immer wieder aufs Podest. Die vergangene Saison war für die 26-jährige Ennetbürgerin eine absolute Spitzensaison. Sie wird das Jahr 2022 als Weltnummer 1 beenden, holte den Gesamtweltcupsieg im Cross Country und im Short Track, gewann im Laufe des Jahres sieben Rennen, davon zwei im Weltcup und triumphierte an den Schweizer Meisterschaften im Cross Country. Und zum Abschluss gewann Alessandra Keller Ende September die Gesamtwertung der ÖKK Bike Revolution Serie.

Die NKB freut sich, den auslaufenden Vertrag mit Alessandra Keller um weitere zwei Jahre bis Ende 2024 zu verlängern. «Alessandra Keller ist eine einzigartige Botschafterin für Nidwalden und die NKB. Während ihrer unglaublich starken Saison 2022 hat Alessandra gezeigt, zu welchen Höchstleistungen sie fähig ist. Wir sind sehr stolz auf sie und freuen uns mit ihr über ihre Erfolge», meint Heinrich Leuthard, Vorsitzender der Geschäftsleitung der NKB. Zudem fügt er an, dass «ihr Teamgeist sowie ihre bodenständige und authentische Persönlichkeit perfekt zur NKB passen».

Für Alessandra Keller ist die Weiterführung der Partnerschaft mit der NKB ein starkes Zeichen: «Es freut mich sehr, dass die NKB als eine Partnerin der ersten Stunde mich weiterhin auf meinem sportlichen Weg begleitet und unterstützt.»

Im Falle von weiterführenden Fragen zur Medienmitteilung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.