Sechs Kandidaturen für die Regierungswahl vom 13. März 2022

Bei der Staatskanzlei Obwalden sind sechs Kandidaturen für die Gesamterneuerungswahl in den Regierungsrat vom 13. März 2022 fristgerecht eingereicht worden. Es werden zwei Frauen und vier Männer antreten.

Folgende Personen haben ihre Kandidatur für den fünfköpfigen Regierungsrat bei der Staatskanzlei eingereicht (in der Reihenfolge des Eingangs):

Josef Hess (1961), Alpnach Dorf, Forstingenieur: Überparteiliches Komitee für die Wiederwahl von Sepp Hess, Alpnach – bisher

Christian Schäli (1974), Kerns, Rechtsanwalt: CSP Obwalden – bisher

Christoph Amstad (1973), Sarnen, dipl. Finanzplanungs-Experte: CVP Obwalden – Die Mitte – bisher

Cornelia Kaufmann-Hurschler (1977), Engelberg, Rechtsanwältin und Notarin: CVP Obwalden – Die Mitte – neu

Maya Büchi-Kaiser (1963), Sachseln, Betriebswirtschaftlerin: FDP.Die Liberalen Obwalden – bisher

Daniel Wyler (1959), Engelberg, Jurist: SVP Obwalden – bisher

Die Kandidaturen für die Gesamterneuerungswahl in den Kantonsrat mussten zum gleichen Zeitpunkt bei den Gemeindekanzleien eingereicht werden.

Artikel Teilen

Facebook
Twitter
Linkedin
WhatsApp

Ähnliche Beiträge