Unfälle und ein Brand beschäftigen am Wochenende die Kantonspolizei

Seit Freitagabend ist die Kantonspolizei Obwalden an drei Verkehrsunfälle in Giswil, Sachseln und Alpnach Dorf ausgerückt. Mehrere Personen haben sich dabei verletzt. Ein Brand in Giswil beschäftigte zudem die Feuerwehren.

Am Freitagabend, 23.09.2022, um 19:30 Uhr, kollidierte an der Sportplatzstrasse in Giswil eine 48-jährige Fahrradfahrerin mit einem Leitpfosten. Dabei kam sie zu Fall. Sie wurde leicht verletzt mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Am Samstagnachmittag, 24.09.2022, um 16:30 Uhr, kam in Sachseln, beim Restaurant Zollhaus, ein 37-jähriger Tourist aus Israel mit einem Sportwagen von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit mehreren Parkplatzleuchten, Steinen, Signaltafeln und einem Metallgeländer und kam schliesslich im Bachbett zum Stillstand. Zwei Personen wurden zum Teil mit Verdacht auf lebensbedrohliche Verletzungen mit der REGA und dem Rettungsdienst in ausserkantonale Spitäler verbracht. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden und musste durch ein privates Lastwagenunternehmen und die Stützpunktfeuerwehr Sarnen geborgen werden. Die Unfallursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

Am Samstagabend, 24.09.2022, um 19:20 Uhr, kollidierte eine 34-jährige Fahrzeuglenkerin in Alpnach Dorf, im Bereich Unteretschi, mit einer Stützmauer. Personen wurden keine verletzt, am Fahrzeug entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. Der mit der Fahrzeuglenkerin durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von 1.02 mg/L. Der Führerausweis wurde zu Handen der Administrativbehörde abgenommen.

Ebenfalls am Samstagabend, um 21:00 Uhr, wurde der Kantonspolizei in Giswil, an der Mühlebachstrasse, ein Brand in einem Wohnhaus gemeldet. Der Schwellbrand an einem Ofen bzw. Kamin konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden. Nebst der Kantonspolizei Obwalden standen die Feuerwehr Giswil, die Stützpunkfeuerwehr Sarnen und der Rettungsdienst im Einsatz.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich während der Bürozeiten an die Medienstelle der Kantonspolizei Obwalden.