Hergiswil NW: Personenwagen kollidiert auf der A2 mit Aufprallschutz

Am frühen Donnerstagmorgen, 24.03.2022, hat ein Lenker um 03:33 Uhr auf der Autobahn A2 bei der Ausfahrt Hergiswil in Richtung Luzern ein Selbstunfall verursacht. Ein Personenwagenlenker fuhr in den Aufprallschutz. Der Lenker wurde verletzt.

Ein 54-jähriger, ausserkantonaler Lenker war mit seinem Fahrzeug auf der Autobahn A2 in Richtung Luzern unterwegs. Vor dem Kirchwaldtunnel kollidierte er aus bislang unbekannten Gründen mit dem Aufpralldämper, welcher die Ausfahrt von den Fahrstreifen der Autobahn trennt. Durch den heftigen Aufprall wurde der Wagen abgehoben, drehte sich in der Luft und kam auf dem Dach liegend auf der Fahrbahn der Ausfahrt zum Stillstand.

Der verletzte Fahrzeuglenker wurde durch das aufgebotene Rettungsteam in ein Spital gebracht. Es liegen noch keine Informationen zu seinen Verletzungen vor. Der Sachschaden ist beträchtlich. Die genaue Unfallursache wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt. Nebst der Polizei und dem Rettungsdienst standen die Strassenrettung der Stützpunktfeuerwehr Stans, ein Abschleppunternehmen und Mitarbeiter des Nationalstrassenunterhalt Zentras im Einsatz.